RSS

Sexualität

Sexualität

WELT IM AUSNAHMEZUSTAND, GOTT

Gespräch mit Gott: Hier ein Auszug von der Botschaft vom obigen Link.

 
Wer seine eigenen Ängste verstanden, angenommen  und transformiert hat, hält den Schlüssel für ein lichtvolles  Leben in der Hand und ist bereits auf Erden im Himmelreich  angekommen.

Sexualität und Frieden. 
Speziell die blockierte sexuelle Energie ist es,  die Menschen stark in eine Neurose* treibt, wobei  sie sich selbst zu Opfern stempeln oder sich zur  Machtausübung über Andere berufen fühlen. 
Zirkuliert die sexuelle Energie frei, dann hat  der Menschen Macht über sich selbst erlangt,  ist diese Energie blockiert, hat der Mensch das  Bedürfnis, Macht über andere auszuüben oder  andere Menschen zu kontrollieren, da er seine  eigene sexuelle Energie nicht kontrollieren kann.
JJK: Wodurch oder wann kann jemand davon ausgehen,  dass seine sexuellen Energien frei fließen – also befreit sind?
GOTT: Dafür gibt es ein sehr einfaches „Beweismittel“,  das jeder bei sich selbst anwenden kann. Stellt euch die  Frage:„Bin ich sexuell erfüllt?“ Dabei geht es nicht darum,  dass jemand auch Sex mit einem Partner hat, sondern darum, fühle ich mich wohl mit und in meiner Sexualität. Was für  Gefühle, Empfindungen und Impulse kommen in mir hoch,  so ich an Sex denke? Erfahre ich dabei einen Mangel oder  bin ich erfüllt davon. Die zentrale Frage ist: Bin ich im  Frieden mit mir selbst und mit meiner Sexualität? Bin ich im Frieden mit dem, was ist, ohne etwas zu  leugnen, ohne zu verdrängen. Kann ich in Liebe und  im Frieden auf meine Sexualität hinblicken? Das ist  der Punkt. Ein jeder Mensch kann das leicht für sich  selbst bestimmen.
Der zweite wichtige Punkt ist, dass die sexuelle Energie  gleichzeitig die Lebenskraft eines Menschen darstellt. Menschen, die in sich selbst ruhen, mit sich selbst im Frieden  sind, und sanft und liebevoll mit sich selbst umgehen, haben  die sexuelle Energie so weit transformiert, dass diese in ihren  Körpern zirkulierenden Ströme des Lichts zum Nutzen für das  gesamte Wesen wirken. Dabei nehmen die „sexuellen Fixierungen“ in dem Maße, wie sich ein Bewusstsein auf das Göttliche ausrichtet,  ab.
Die befreite sexuelle Energie ist die Kraft, um  auf höhere Schwingungsebenen zu gelangen.
JJK: Sex, Macht und Geld – das sind die vorherrschenden  Themen, so es bei den falschen Propheten dieser Zeit darum  geht, Druck und Kontrolle über ihre Schüler auszuüben.  Das heißt, diese Zustände werden sich nun noch verstärken?
GOTT: Ja, das ist der Lauf dieser Zeit. Für eine sehr kurze  Dauer treten nun alle unerlösten Zustände hervor; und die  spirituellen Sucher erhalten, wie auch die „falschen Gurus“,  die Gelegenheit, durch die notwendigen und erwünschten  Erfahrungen zu gehen. Generell gilt, dass ein jeder Mensch immer auf seinen,  den „richtigen“ Guru trifft! Jeder Lern- und Entwicklungsschritt  zieht die Wirklichkeit, die nötig ist, an. Insofern gibt es keine  „falschen Gurus“ oder „falschen Propheten“, da auch dieser  Irrtum, auch diese Illusion, unterschiedlichen Erkenntnisprozessen dienlich ist.
Was kann dennoch „falsch“ sein an einem Guru  oder an einem Propheten? Was kann „falsch“  sein an einem Schüler? Wiederholungsschleifen
Dieser Begriff trifft zu, so beide Seiten, Guru und Schüler,  in ihren Rollen steckenbleiben und sich trotz vieler  Gelegenheiten in manchem Leben daraus nicht befreien wollen. Wenn Erfahrungen gemacht sind und sie auch weiterhin wie in  einer Endlosschleife wiederholt werden wollen, dann ist ein  Mensch dabei, das Ziel seiner Geburt in die Feststofflichkeit  zu verfehlen. Stagnation und Rückfall anstelle von Fortschritt  und Bewusstwerdung sind die Folgen. Des Weiteren vergehen sich viele dieser „falschen Meister“  an ihren Schülern, indem sie sich an ihren Energien, auf  feinstofflicher wie feststofflicher Ebene, bereichern.  Bleibt dieser Missbrauch unerkannt, das heißt, setzt  ein Mensch dieses Verhalten – nachdem er es einmalig  erfahren hat – fort, bilden sich tief greifende karmische  Verknüpfungen, die viele weitere Leben in dichter  Materie nach sich ziehen. Jede niedrigschwingende Erfahrung dient dazu, um,  nachdem sie auf einer niedrigschwingenden Ebene  ausgekostet wurde, zügig überwunden zu werden.  Wiederholt sie sich durch viele Einflüsse der Zeit,  wird der Zustand unerträglich und toxisch; die Seele  wird vergiftet; und nur äußerst mächtige Ereignisse  können diese Ketten sprengen, können die Menschen  aus ihrer spirituellen Lethargie befreien.
Heute ist dies bei vielen „Schülern“ und „Meistern“  verbreitet. Diese Menschen stecken, gleich mit welchen  Lebensthemen sie sich auch befassen, in einer Endlosschleife  von Wiederholungen. Sie steigen aus dieser Matrix aus und in  eine neue Matrix, die dieser jedoch exakt gleicht, ein. Das ist die „selbst erschaffene Wirklichkeit der  Wiederholungen“, die auf diese Weise nur vom  Menschen erzeugt wurde und im göttlichen Plan  ursprünglich nicht vorhergesehen war.

 

2 Antworten zu “Sexualität

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: