RSS

Mutterschiff

Mutterschiff

MUTTERSCHIFF, ATOS TU NAH‘

21. September 2010

ATOS TU NAH’ Logos der Galaxien, uneingeschränkter Herrscher aller Erden, allen Lebens in der Unendlichkeit Gottes.

Das Mutterschiff der Galaktischen Föderation des Lichts, ist auf Gaia eingetroffen. Unvorstellbar für euch in den Ausmaßen und in der Macht, die davon ausgeht.

Nach der „Verdichtung“ in Raum und Zeit, was diese Tage erfolgt, hat dieses Mutterschiff folgende Abmessungen:

144 km in der Länge, 72 km in der Breite, 36 km in der Tiefe.
Und hier sprechen wir von Variablen. Das heißt, von sich verändernden Größenordnungen, da sich diese Einheit ausdehnen kann und zusammenziehen, je nach Erfordernis.

Die Struktur ist reiner kosmischer Kristall. Mit nichts, was ihr auf Gaia kennt, zu vergleichen und durch nichts zu zerstören.

Bis zu 14 Millionen Wesenheiten verrichten ihren Dienst in dieser Einheit und das Schiff selbst ist mit einer Vielzahl von kleinen Raumschiffen ausgestattet; die sich mittels „Kompression“ nahezu unsichtbar in das Schiff insgesamt einfügen und so sie ausrücken, in ihr ganzes Ausmaß gebracht werden.

Reine Utopie für euch. Doch die Mittel und die Macht, die wir zur Verfügung haben, sind anderer Qualität und müssen alle eure Vorstellungen sprengen.

Daher beschäftigt euch nicht länger damit, wisset aber – und daher ist dies gegeben – dass es so ist.

Das Mutterschiff wird, sobald es um den Orbit installiert und zu vollem Einsatz fähig ist, dem obersten Kommandanten für Gaia TERRA X hoch x übergeben.

LORD JESUS SANANDA ARANIS TAT EOS AL’ SAN
verkörpert nicht „nur“ das Christusbewusstsein, wodurch das alles erst möglich wurde, sondern, ist zugleich oberster Hüter dieser Erde mit der Kennzahl: TERRA X hoch x

Mit uneingeschränkten Machtbefugnissen ausgestattet,
ist ER das Maß aller Dinge, die jetzt in die Wirklichkeit gelangen.

Ich ATOS TU NAH’ Logos vieler Galaxien, im ‚Rat der 72’, allwissendes Bewusstsein und Verfüger über die Maßnahmen allerorts in der Schöpfung, bin mit dem Mutterschiff der Galaktischen Föderation des Lichts, auf Gaia TERRA X hoch x angekommen.

Die feierliche Übergabe an LORD JESUS SANANDA ARANIS TAT EOS AL’ SAN findet in wenigen Tagen statt, nachdem das Raumschiff einsatzbereit ist. Keine menschliche Messung kann uns aufspüren, wir befinden uns auf einer Ebene, zu der ein menschliches Bewusstsein keinen Zutritt hat; es sein denn, es wird dazu die ausdrückliche Erlaubnis erteilt. Das geschieht, um die Menschen zu schulen und auf das Kommende vorzubereiten. Vor allem euch, die ihr maßgebliche Aufgaben und Positionen auf der neuen Erde einnehmen sollt.
Auch ist das Raumschiff im Verbunde mit vielen weiteren Schiffen, die seit Jahrzehnten um die Erde stationiert sind, groß genug, um sämtliche Menschen, so es erfordert ist, zu evakuieren. Die Pläne dazu bestehen, doch es ist aus heutiger Sicht eher unwahrscheinlich, dass dieses Ereignis notwendig sein wird.

Jedoch, wir sind auf alles vorbereitet und können auf alles adäquat reagieren.

Ich fordere euch auf, weiterhin die Arbeit in euch selbst zu tun und die Klärung eures Wesens zu Ende zu bringen. Denn erst so ihr das 12. Lichttor durchschreitet, seid ihr unumkehrbar mit eurer spirituellen Natur verriegelt.

Und das ist bedeutend, in dieser Zeit, die manches Ereignis bringt, dem ihr nur durch diese Verankerung in euch selbst, durch das lebendige Christusbewusstsein in euch, dem Gott-Selbst, angemessen und souverän begegnen könnt.

ICH: Darf ich dich etwas Fragen?

ATOS TU NAH’: Ja, ich höre, geliebter Jahn ARIS ELIA’H SAT NAN’.

FRAGE: Und all die Menschen, die ich nun hier vor mir vorbei gehen sehe…

//sitze in einem wunderbaren Garten eines Teehauses in der Wiener Innenstadt, während an mir die Menschenmassen vorbeiziehen, ein noch warmer Spätsommertag, lädt dazu ein, und immer wieder, während des Schreibens, nehme ich in deren Gesichtern eine gewisse „Unkenntnis“, ob der Dinge, die jetzt auf Erden geschehen, wahr…//,  …haben keine Ahnung von all dem. Wann werden diese in das Wissen gebracht?

ATOS TU NAH’: Die große Zahl der Individuen, wird an diesen Ereignissen nicht teilhaben. Denn für Viele, ist selbst der Moment, an dem wir uns weltweit zu erkennen geben, ein unwirklicher Moment. Und sie werden, das für sie Unfassbare und Unbegreifliche, einfach nicht glauben oder es, obwohl es sich am Himmel zeigt, nicht sehen.Den Blinden und den Tauben, kann das Licht nicht blenden und kann der Klang nicht erwecken. Solange ein Individuum beschließt, blind und taub zu bleiben, solange bleibt das auch so.

Da wird auch von uns nicht eingegriffen. Denn die individuelle Evolution, der Wille dazu, obliegt dem einzelnen Menschen. Eine große Zahl der Menschen – die überwiegende Mehrheit – wird von all dem nichts mitbekommen und restlos abgekoppelt werden, und auf der 3. Dimensionsebene weiter im Spiel von Raum und Zeit gefangen bleiben.

Möge dies als Antwort gelten.

Jetzt breite ich mein allmächtiges Bewusstsein über Gaia TERRA X hoch x aus und gebe euch mit dieser Kunde, dass nachdem der Mutterkristall seine Arbeit aufgenommen hat, nun auch das Mutterschiff der Galaktischen Föderation des Lichts, seine Arbeit aufnimmt.

In Wahrheit, ist das für euch Unsichtbare wirklich und das gewöhnlich Sichtbare, ist Illusion.

Denkt daran, ihr Geliebten, das Leben in der Unendlichkeit der Galaxien, hat unendlich viele Formen.

Und allen Formen liege ich zu Grunde.

Ich, der ich bin

ATOS TU NAH’
Logos vieler Galaxien

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

 
%d Bloggern gefällt das: