RSS

Hingabe an Gott

Hingabe an Gott

HINGABE AN GOTT, ERZENGEL MICHAEL

Heilung durch die Gnade Gottes.

Geliebte Menschen, Kinder des Einen Gottes, der alles ist.

Ich bin ERZENGEL MICHAEL 
Wohin weist der Weg aller Menschen?

Zu Gott. Worin vollendet sich dieser Weg? In der vollkommenen Hingabe an Gott.
Diese Schwingung werden wir in der jetzt folgenden Gnadenzeit Gottes etablieren, damit der Weg zur tiefen  Hingabe für euch frei wird, denn wer dafür bereit ist, hat alles, und wer dazu nicht fähig ist, dem fehlt alles; wahrlich: Dieser Mensch muss alles entbehren. Hingabe an Gott wird möglich, sobald drei Erkenntnisse erfolgt und drei Hürden, die aus dem Ego-Bewusstsein hervorgehen, überwunden sind.

1.) Das Wissen  Viele Lichtwesen sehen im Erwerb von Wissen oder in einem wissenschaftlichen durch den Verstand geprägten  Zugang zur Spiritualität eine Möglichkeit, Gotteserkenntnis zu erlangen. Hier ist das Ego-Bewusstsein des Menschen ein sehr geschickter Makler in eigener Sache, denn wer ständig nach neuem Wissen strebt oder danach „giert“, versetzt seine im Wesen zirkulierenden Energieströme in ununterbrochene Unruhe und Unrast. Diese vom Verstand angeordnete Suche und Sucht nach Erkenntnis lässt einen Menschen niemals bei sich selbst ankommen. Der innere Raum der Stille, der innere Ort des göttlichen Friedens, kann dadurch niemals betreten werden. Dort, wo alles aus sich selbst heraus für einen Menschen bereitsteht, dort kann sich ein unruhiger Geist nicht aufhalten. Somit ist ausgeschlossen, dass ein vom Wissensdurst getriebener Mensch diesen Ort der wahren Erkenntnis, in dem Alles-Was-Ist bereits existiert, jemals betreten hat oder jemals betreten kann.
Das bedeutet, es gilt, sich von der Gier nach Wissen zu verabschieden; und es gilt, dabei die richtigen Zuordnungen zu treffen.
Wer sein ganzes Leben dem Anspruch, Wissen über die letzten Dinge über die Verstandesebene zu erlangen, unterordnet, wird vom Ego bestimmt und ist vom Weg der Hingabe an Gott fern. Diesen Zustand, der viele Menschen von der Wahrheitsfindung abhält, anstatt sie der Wahrheit näherzubringen, gilt es nun zu korrigieren. Dafür entferne ich jetzt bei jedem Mensch, der jetzt dafür bereit ist, alle inneren Programmierungen im Zusammenhang mit der Vorstellung, dass durch verstandesmäßiges Begreifen Wissen und Erkenntnis erlangt werden können. Diese Programme wirken bei sehr vielen Menschen! Sind diese gelöscht, entspannt sich der Mensch, es tritt  Frieden ein und das Wesen öffnet sich ganz von selbst für das Transzendente – fern jeder Vorstellung und  Suggestion.

Befreiung vom Zwang „wissen zu wollen“  ICH, (nenne hier deinen Namen), BITTE ERZENGEL MICHAEL, MICH VON ALLEN INNEREN  PROGRAMMIERUNGEN, DIE MIT DER ANNAHME VERBUNDEN  SIND, GÖTTLICHE ERKENNTNIS SEI DURCH  VERSTANDESMÄSSIGES BEGREIFEN DES LEBENS MÖGLICH, ZU BEFREIEN. ICH BIN ALLWISSENDES GÖTTLICHES BEWUSSTSEIN UND  ICH BIN BEREIT, MICH DIESER WIRKLICHKEIT JETZT ZU ÖFFNEN. ICH DANKE FÜR DIESE GNADE. 
Pause…

Nun gilt es dem weiteren Verlauf dieses Vorganges zu entsprechen. Was ereignet sich, so sich ein Mensch aus dieser Sklaverei des Verstandes, der „Gier nach Wissen“ und des „Wissen-Wollens“, befreit hat? Das Ego-Bewusstsein tritt erneut hervor und verlangt  danach, einen Vorgang oder das Leben zumindest „verstehen“ zu wollen, auch wenn dabei viele einzelne Aspekte, die nur durch Wissen erworben werden können, unbedeutend geworden sind.

2.) Das Verstehen  Der unbedingte Drang eines Menschen, alles verstehen zu wollen, resultiert genauso wie der Zwang alles wissen  zu wollen, aus dem Ego-Bewusstsein. Kann ich etwas nicht wissen, heißt, gelingt es mir nicht eine Situation oder das Leben grundsätzlich mit dem Verstand weitgehend zu erfassen, dann verlangt das sich in seiner Existenz bedrohte Ego danach, die Dinge  zu verstehen, sie zumindest teilweise „begreifen“ zu wollen.
Dieses Bedürfnis sorgt, solange etwas nicht verstanden  ist, genauso für Unruhe und Unrast in einem Wesen, wie ein Mangel an Wissen. Die Seele ist im Unfrieden, die Stille ist fern und der innere Tempel der Mediation kann nicht betreten werden. Jetzt ist es Zeit, sich auch von dieser inneren Programmierung zu befreien, denn wer, gleich auf welche Weise, auf sich selbst Druck ausübt, fügt sich selbst Schmerzen zu und schadet sich selbst. Tatsächliches Wissen und tief greifendes Verstehen werden von Gott gegeben, nachdem ein Mensch seinen heiligen inneren Raum des allwissenden und alles verstehenden Bewusstseins betreten hat. Alles, was sich außerhalb davon ereignet, ist der begrenzten Wahrnehmung des menschlichen Egos unterworfen, ist unvollständig und unvollkommen.

Befreiung vom Zwang  „verstehen zu wollen“  ICH, (nenne hier deinen Namen), BITTE ERZENGEL MICHAEL, MICH VON ALLEN INNEREN  PROGRAMMIERUNGEN, DIE MIT DER ANNAHME VERBUNDEN SIND, GÖTTLICHE ERKENNTNIS SEI DURCH DAS VERSTEHEN VON ZUSAMMENHÄNGEN MÖGLICH, ZU BEFREIEN. ICH BIN ALLWISSENDES GÖTTLICHES BEWUSSTSEIN UND ICH BIN BEREIT, MICH DIESER WIRKLICHKEIT JETZT ZU ÖFFNEN. ICH DANKE FÜR DIESE GNADE. 
Pause…

Nachdem diese zwei wesentlichen Punkte, die für Blockaden im Inneren eines Wesens sorgen können, gelöst sind, wenden wir uns nun den unterschiedlichen Glaubenssystemen zu. Es bleibt der „Glaube“ zurück, zu dem ein Mensch, so alle  Haltegriffe des Verstandes weggefallen sind, seine letzte Zuflucht sucht.

3.) Der Glaube: Auch der Glaube ist ein Phänomen aus dem Ego-Bewusstsein. Denn wer glaubt, gibt die Verantwortung für sein Leben aus der Hand und der verzichtet auf die direkte Begegnung mit Gott. 
Wer blind glaubt und nicht bedingungslos vertraut, dem ist die Hingabe an Gott fremd, ja dieser Mensch meidet sie, da die Angst, alle Konzepte aufzugeben, vorherrscht.
Glaubenskonzepte sind für das Überleben des Egos von großer Bedeutung und erst dann, wenn diese Vorstellungen vom spirituellen Leben abgestreift sind, tritt wahre Spiritualität  hervor. Bewusstsein, Bewusstheit und Glaube sind Gegensätze und schließen einander aus. 
Bewusst ist, wer mit Gott verschmolzen ist. Bewusst ist, wer sich vom Diktat seines Egos befreit hat. Bewusst ist, wer Wissen, Verstehen und Glauben durch  göttliche Erkenntnis ersetzt hat, wessen Geist jede  Materie durchdrungen hat. Wer glaubt, ist unfrei, wer sein Ego und jede Faser seines Wesens Gott hingegeben hat, der aber ist frei.
Der „Gläubige“ benötigt für seinen Glauben das Ego, damit er seinen Glauben im Außen darstellen kann. So glauben die Menschen dies und jenes – und es  herrscht Zwietracht unter den Glaubensrichtungen. Wessen Glaube sei der „richtige“ ist die Frage, die  niemals eine Antwort finden kann. Das alleine ist der Beweis, dass Glaube die Menschen trennt. 
Was die Menschen eint, ist Gotteserkenntnis, Selbstbewusstheit und die Liebe zu Allem-Was-Ist. Wissen und Verstand treten bei einem erwachten Bewusstsein zurück und alle Glaubenskonzepte lösen sich in einem klaren Geist auf. Denn der Weg zu Gott benötigt keinerlei Brücken, die der menschliche Geist in den Himmel baut.
Der bewusste Gottessucher sucht in der Stille und schreitet den Weg der Achtsamkeit empor.
Dies ist ein geräuschloser stiller innerer Vorgang und diese Menschen wirken merklich für wenige und unmerklich für viele durch ihr inwendiges Licht. „Gläubige“, die sich hingeben, benötigen als Reflexionsfläche das Außen und tragen ihre Glaubensbekenntnisse daher lautstark vor sich her. Jetzt ist es einem jeden Menschen möglich, von Glaubensmuster befreit zu werden. Wer den Willen  dafür bekundet und die reine Absicht dafür ausdrückt, dem wird jetzt genommen, was lange wertvoll schien: der Glaube, Glaubenssätze und Glaubensbekenntnisse.
Befreiung von Glaubensmustern, Glaubenssätzen und Glaubensbekenntnissen.

ICH, (nenne hier deinen Namen), BITTE ERZENGEL MICHAEL, MICH VON ALLEN GLAUBENSMUSTERN, GLAUBENSSÄTZEN UND GLAUBENSBEKENNTNISSEN ZU BEFREIEN. ICH BIN UNVERGÄNGLICHES BEWUSSTSEIN, DAS SICH IN DER HINGABE ZU GOTT OFFENBART, UND ICH BIN BEREIT, MICH  DIESER WIRKLICHKEIT JETZT ZU ÖFFNEN.ICH DANKE FÜR DIESE GNADE. 
Pause…

Der Weg zur Schwingung der bedingungslosen Hingabe an Gott ist jetzt frei….
Pause…

Verankerung der Schwingung der Hingabe  ICH, (nenne hier deinen Namen), BITTE ERZENGEL MICHAEL DARUM, MICH IN DAS TIEFE GOTTVERTRAUEN ZU FÜHREN, DAMIT ICH VERSCHMELZE MIT GOTT UND EINS BIN MIT DER QUELLE ALLEN LEBENS, MIT DER URQUELLE ALLEN SEINS. ICH BIN BEREIT, MICH DIESER WIRKLICHKEIT JETZT ZU ÖFFNEN UND MICH DER SCHWINGUNG DER HINGABE GANZ ZU ÖFFNEN. ICH BIN BEREIT, MICH GOTT JETZT GANZ HINZUGEBEN. ICH DANKE FÜR DIESE GNADE. 
Pause… 

Hingabe zu Gott das ist der Weg aller Meister, ehe sie zurückehren zur Quelle allen Lebens.

Hingabe ist die absolute Aufgabe des Egos und das vollkommene Annehmen des eigenen göttlichen Selbst. In der „Selbst-Hingabe“  verschmilzt ein Mensch mit Gott und wird eins mit der Urquelle allen Seins. Am Ende dieses Prozesses, nachdem das Ego weggeschmolzen ist, die Programmierungen aufgelöst und die karmischen Verflechtungen geheilt sind, löst sich auch das „Selbst“ auf. Es muss alles gehen, und ein Wesen wird eins mit Gott.
Vollkommen in Gott aufzugehen, bedeutet zunächst, das Ego zu überwinden und im letzten aller Schritte das Selbst aufzulösen. Das „Individuum“ hört auf zu existieren – das ist die letzte und höchste Stufe der Vollendung, auf der sich kein Mensch im Fleische befinden kann, auf der sich jedoch alle Wesen, die ihre Reise durch die Schöpfungen vollendet haben, als All-Eins erfahren. Hingabe an Gott kann in dieser letzten Konsequenz nicht verstanden werden, kann durch Wissen weder erfahren noch begriffen werden und kann auch durch den Glauben nicht erfasst werden. Hingabe in der ersten Konsequenz, wobei das Ego ausgelöscht wird, ist das Geschenk Gottes  an den Menschen. Hingabe in der letzten Konsequenz, wobei auch das Selbst eingeht in Gott, ist jedoch das  Geschenk der ganzen Schöpfung an eine Wesenheit: Selbstaufgabe, um im unendlichen Ozean der Liebe Gottes einzutauchen.
Gebt alles hin, das ist der Weg und ihr werdet alles erhalten – das ist die zuverlässigste Wahrheit im Universum des Lichts in der Schöpfung Gottes. Betretet nun den leeren Raum, das Friedensreich in eurem Inneren, den Tempel, in dem sich das Göttliche manifestiert, in dem es sich euch offenbart. Verlangt nicht danach, sondern versteht es zu erhalten. Gotteserkenntnis wird einer hingebungsvollen Seele immer gegeben, sie wird in das Herz gelegt und kann nur durch bedingungslose Hingabe erworben werden.
Werdet zum stillen und aufmerksamen Betrachter dessen, was in euch ist, und nehmt alles an. Ruft mich, so ihr Schutz braucht und Stärkung benötigt oder so ihr von einem inneren Dämon befreit werden wollt. Ich bin die heilende Kraft  des Himmels, die Kraft, die alle unangemessenen energetischen Verknüpfungen aus eurem Wesen löst.

Bleibt wachsam und seid euch bewusst: Nur die Brücke der bedingungslosen Hingabe führt euch geradewegs zu Gott. Diese Brücke ist euch hier und heute erbaut.
In unendlicher Liebe

ERZENGEL MICHAEL 

 

Hingabe an Gott – RAMANA MAHARISHI: 

http://lichtweltverlag.blogspot.co.at/2013/05/hingabe-gott-ramana-maharishi.html

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: