RSS

Kürzester Tag der Menschheit

Kürzester Tag der Menschheit

KÜRZESTER TAG DER MENSCHHEIT, SANANDA 

und zwei weiteren Botschaften: Seuche der Endzeit & Bestandsaufnahme der Endzeit

Wir werden uns nun mit aller Aufmerksamkeit und fern so mancher menschlichen Vorstellung den Ereignissen, die DAS EREIGENIS auslösen, widmen.

Ich bin SANANDA

JJK: Geliebter SANANDA

Ich bin innerlich immer noch aufgewühlt und ich habe etwas Scheu, den Traum, der mir vergangene Nacht eingespielt wurde, allen Lesern zu berichten. Womöglich werden dadurch nur neue Ängste erzeugt, und genau dies ist fern meiner Absicht.

SANANDA: Ich bin mit dir, Jahn, ich bin mit allen Menschen dieser Ebene der Schöpfung und ich bin mit allen Wesenheiten in Gottes unendlicher Schöpfung. Deine Zurückhaltung, diesen Traum, der einen direkten Auslöser für die Begradigung der Erdoberfläche bildet, den Menschen mitzuteilen, ist verständlich, jedoch unbegründet. Je mehr Kenntnisse die Menschen von den nahenden Ereignissen haben, desto eingestimmter und angstfreier können sie diesen begegnen.

Es ist somit genau das Gegenteil deiner Vermutung der Fall.Und jene Menschen, die unentwegt in der Angst leben, diese Menschen nehmen von solchen Schriften wie dieser ohnedies Abstand – sie halten sich vom Licht fern, da sie Angst haben, darin zu verbrennen, was heißt, der Wahrheit und sich selbst zu begegnen.

Dein Traum ist von großer Bedeutung und kündigt DAS EREIGNIS auf der letzten Ebene eurer bisherigen Wirklichkeit, ehe sich eure Ankunft im Licht erfüllt und ehe die Dunkelmächte ihr Schicksal selbst besiegeln, an.

JJK: Der Traum: Bin mit einigen wenigen Menschen in einem unterirdischen Bunker. Es ist wenig Platz, jedoch nicht beengt, und es herrscht eine für die Umstände sehr harmonische Atmosphäre fern der Angst. Die meisten Menschen schlafen in Decken am Boden und auch ich finde einen guten Schlafplatz an einem Fenster. Plötzlich hören wir in der Ferne Detonationen. Wir lauschen in die Stille, die immer wieder durch erneute Detonationen durchbrochen wird. Diese scheinen in sicherer Entfernung zu uns stattzufinden und hallen nur dumpf zu uns durch. Dies jedoch auf eine Weise wie wir sie bisher nicht kannten. Die Wucht und die Folgen des Abwurfes müssen derart zerstörerisch sein, wie es bisher für uns unbekannt war und es entzieht sich meiner Vorstellung. Ich denke bei mir: „Jetzt haben sie also begonnen…“ Wir im Bunker blicken uns schweigend an, dann schlafen manche weiter, während andere in die Leere starren. Plötzlich, der Traum endet jäh! Mein geliebter Sohn NOAH wacht auf und setzt sich im Bett auf. Hellwach, mit gebotenem Ernst und mit einem erkennbaren Maß an Besorgnis sagt er: „Zumachen“ und weist auf die offenstehende Schlafzimmertür hin. „Zumachen“, wiederholt er! Ich, selbst auch längst wach, entspreche umgehend seinem Wunsch. Daraufhin setzt er seinen Schlaf friedlich fort. Und auch ich finde sehr leicht meinen Schlaf wieder. Sofort werden mir weitere Traumbilder gegeben:   

Dabei nehme ich mich in Israel wahr. Irgendwo in einer Regierungs- und Kommandozentrale des Landes. Sämtliche Spitzenpolitiker vom Ministerpräsidenten abwärts und viele Militärs, zu erkennen an ihren Uniformen, eilen hastig und aufgeregt durch die Gänge dieses Gebäudes. Ich hatte aufgrund meiner Position – offensichtlich bekleide ich ein hohes Amt – Zutritt zu allen Räumen und zu allen Verantwortlichen. Als ich erfahre, dass Israel der ganzen Welt den Krieg erklärt hat und einzelne Länder bereits bombardiert, begebe ich mich umgehend zum Ministerpräsidenten und sagte ihm: Das dürft ihr nicht tun! Dies stößt auf totale Ablehnung und aus den Augen der im Raum Anwesenden sprechen Entschlossenheit, Verrücktheit, Selbstgerechtigkeit und Freude, dass es nach einer langen Zeit des Wartens endlich so weit sei;- und ganz bestimmt will man sich von mir keine Vorschriften machen lassen. Daraufhin werde ich hinauskomplimentiert, des Landes verwiesen und zum Staatsfeind erklärt- in mir blieb der Satz: SIE TUN ES WIRKLICH! (Traum Ende)

SANANDA: Dieser Traum schildert in der ersten Szene die Operation unter falscher Flagge, damit mit dem großen Krieg und mit der Zerstörung, das heißt, mit der Reduktion der Weltbevölkerung begonnen werden kann.

Initialzündung zum Aufstieg 

Ausgehend von den durch die Orion-Union fremdbestimmten Machthabern Israels – nicht vom Volk – wird dieses als Befreiungsschlag deklarierte Verbrechen vollzogen. Die Bomben in der ersten Traumsequenz deuten erstens auf die Attentate unter falscher Flagge hin und dienen zweitens als Rechtfertigung zur Kriegserklärung an die ganze Welt. Die Art der Bomben deutet darauf hin, dass neue Waffen zum Einsatz kommen, die alles Bisherige in den Schatten stellen. Es sind Waffen, die nur das Leben vernichten, während die Dinge erhalten bleiben.

Insgesamt deutet sich dieser Traum von selbst. Zu verstehen ist, dass dieses Ereignis die Initialzündung für alle weiteren Verwerfungen auf der Erdoberfläche darstellt. Dieses Ereignis steht nicht für sich alleine. Einem Dominoeffekt gleich fallen daraufhin alle Türen in das Schloss. Der auslösende Punkt, in dessen Folge sich das Weltgeschehen für alle Menschen entscheidet, ist ein eimaliges Verbrechen der Dunkelmächte.

Und was für diese sehr aussichtsreich beginnt, ist deren Ende. Und was für die Menschen nahezu unüberwindbar scheint, bringt ihnen schließlich die Freiheit.

Schlüsselereignis & magnetischer Polsprung gleichzeitig 

Nahezu gleichzeitig zu diesem Auftakt des größten Verbrechens an dieser Menschheit, beginnt sich Mutter Erde von innen heraus zu vollenden. Und gleichzeitig manifestieren sich eure Geschwister aus der Inneren Erde und aus unterschiedlichen Bereichen dieser Galaxie auf der Erdoberfläche. Als letzter verzweifelter Akt wird versucht, die verbleibende Menschheit gegen den „Feind von außen“ zu mobilisieren. Dies scheitert, da bis dahin bereits so viele Menschen auf diesem hoch schwingenden Erdhologramm dieses Spiel durchschauen, dass keine kollektive Energie mehr aufgebaut werden kann und dass die außerirdischen Lichtwesenheiten von den außerirdischen Dunkelkräften, die plötzlich aus dem Schatten hervortreten, von den erwachten Menschen deutlich unterschieden werden können.

Die Gleichzeitigkeit der Ereignisse, indem das große Verbrechen der Dunkelkräfte auf den magnetischen Polsprung der Erde und das Hervortreten der Lichtkrieger aus den feinstofflichen Reichen trifft, hält eine Dramatik bereit, die unübertroffen ist.

Ein Finale, das es in sich hat und woraus ihr als Meister unter Meistern hervorgeht. Ihr werdet, wie Jahn im Traum, fern jeder Angst bleiben. Ihr werdet des Staates verwiesen, was bedeutet, ihr steigt aus diesem Spiel der vierten Dimensionsdichte aus und kommt auf der fünften Ebene des Seins an…

SANANDA

7. Vorabveröffentlichung aus dem Buch: „Telos – Willkommen in Agartha“ Das Buch wird morgen, bei der Lichtlesung 30.05.2014 in Wien, präsentiert.

Weiter Botschaften: http://www.lichtweltverlag.blogspot.ch/#uds-search-results


 

Eine weitere Botschaft:

SEUCHE DER ENDZEIT, Botschaft von SANANDA

Die falschen Propheten

Der ist ein wahrer Meister, der seine Energie  ausschließlich von Gott erhält und dessen Nahrung  die unerschöpfliche Urquelle allen Seins ist, nicht aber  der, der für sein Wohlbefinden die Dankbarkeit und  Zuwendung der bei ihm Hilfe suchenden Menschen  erwartet.

Dieses Verhalten, indem sich Meister sonder Zahl an  den Energien ihrer Schüler, an den Kräften der Hilfe- und  Schutzsuchenden bereichern, ist unter den falschen Propheten  dieser Zeit weit ausgeprägt. Dieses parasitäre Verhalten,  dieser Missbrauch ihrer Position, zeitigt immer auch  karmische Folgen und wahrlich:

Für einen “Meister“, der sich an den  Energien seiner ihm anvertrauten  Gottessucher bereichert, der sich  an seinen Schülern vergeht, wäre  es besser, niemals diesen Erdenboden  betreten zu haben.

An diesem „Charakterzug“ ist es für jeden angehenden  oder bestehenden Schüler leicht, die tatsächliche  Qualität und Qualifikation eines Meisters zu erkennen. Beugt niemals eure Knie vor diesem Übel, senkt euer  Haupt niemals vor diesen Menschen, sondern wendet  euch ab und überlasst alles Weitere der göttlichen  Vorsehung.

Das hervorstechende Merkmal der wahren  Meister dieser Zeit ist die vollständige  energetische Distanz zu allen Menschen  und ist die absolute Überantwortung  seiner ihm direkt anvertrauten Schüler  an Gott.

Ein einfaches, wahrhaftiges, nach innen gerichtetes  Leben und Auftreten vervollständigen dieses Bild. Der Lärm dieser Welt dringt zu diesen Meistern nicht  mehr hindurch. Weder nehmen sie an diesem Lärm teil  noch fachen sie diesen durch unüberlegte Worte, durch  unbewusste Handlungen oder durch Irrtümer, die in  ihnen selbst noch schlummern, an. Die wahren Meister dieser Zeit sind nur von einem  intelligenten Herzen zu erkennen, denn sie nennen  sich selbst nicht „Meister“, werden aber als solche  erkannt.

Die wahren Meister dieser Zeit dienen dem Ganzen und  sind Diener der Menschheit – in Wahrhaftigkeit und Liebe:  der Welt in Stille zugewandt und von den Menschen sehr  oft unbemerkt. Höchste Erfüllung erhalten diese Menschen  aus ihrer Anbindung an Gott und so ist ihr Dienst an der  Welt reiner Ausdruck ihrer Liebe zum Leben.

Wer sich dadurch ausweist, ist zu beachten, dem  ist zu vertrauen, der ist vom Licht Gottes durchwirkt. Wer sich selbst zum Meister ausruft, wer sagt:  „Seht hier, ich bin es!“, ist ein Scharlatan – ausnahmslos! Daher: Achtet darauf, wie jene – die sich Meister nennen oder die von sich sagen von Gott zum Meister ernannt  worden zu sein – abseits von ihrem offiziellen  Erscheinungsbild und mitten in ihrem alltäglichen  Leben agieren. Mit wem habt ihr es zu tun, so ihr euch auf jemanden  einlasst? Wer gibt vor, ein Meister zu sein und wer ist  es wirklich?

Die falschen Propheten sind die Seuche  dieser Endzeit, denn sie verwirren nicht  nur die weitab vom spirituellen Pfad  wandelnden Menschen, sondern  verstören auch die aufrichtigen Sucher!

Diese Last wiegt schwerer als jede Unkenntnis, mit der ein  Mensch Fehltritt auf Fehltritt begeht, da dieser bewusste  „Akt des Missbrauchs“, nur um die niedrige menschliche  Natur mit ausreichend Energie zu versorgen, Sünde  gegen das Leben ist.

Geliebte Menschenkinder, wendet euch direkt zur Quelle hin!

Lasst euch direkt von Gott anleiten,  direkt von den Aufgestiegenen Meistern,  den Engeln und Erzengeln und den Lichtkräften des Himmels unterweisen. Meister in Menschengestalt sind mitten unter euch  und dennoch selten, solche jedoch, die sich als eure  Meister ausgeben, die mit ausreichenden Fähigkeiten  ausgestattet sind, um euch zu täuschen, solche  „Meister“ sind weitverbreitet.

Der Weg der Erkenntnis ist immer ein Weg direkt durch  euer Herz, direkt durch eure Energiefelder, direkt durch  euer Wesen. Lasst euch führen von Gott und ihr erreicht  sicher das Ziel.

Sollte euer Weg dennoch der sein, der einen auf Erden  wandelnden heiligen Meister in euer Leben bringt, dann  vertraut in eure Unterscheidungskraft, damit ihr die  Guten erkennt und die Falschen meidet.

Prüft euch selbst und prüft euren Meister.

Prüft euch selbst, ob ihr für den Weg  durch das Feuer bereit seid, und prüft  eure Meister, ob sie den Weg durch das  Feuer selbst schon durchschritten haben.

Handelt derart und ihr werdet den Pfad der Liebe  im Licht Gottes vollenden. Vertraut, gehet hin und  unterscheidet, der Weg ist euch geebnet, so ihr die  Unebenheiten dieses Pfades als wachsame Krieger  des Lichts erkennt und überwindet.

Ihr seid die Kinder des Großen Lichts. Der Große Eine ist die Wahrheit, ist der Weg und ist das Leben. Die ganze Menschheit ist geboren  aus IHR und geborgen in IHM.

In unendlicher Liebe Ich bin

SANANDA

Vom richtigen Channeln – SANANDA:   http://lichtweltverlag.blogspot.co.at/2014/12/vom-richtigen-channeln-sananda.html


Eine weitere Botschaft:

BESTANDSAUFNAHME DER ENDZEIT, SANANDA

Bericht: Bin in Wien, zunächst im 2. Bezirk, dann im 1. Wiener Gemeindebezirk unterwegs. Dabei beobachte ich die an mir vorbeigehenden Menschen; deren Gesichtsausdruck, das Verhalten und wie und was sie sprechen. Während im zweiten Bezirk die Ausdrucksweise weniger gewählt ist, wird im ersten Bezirk weitgehend „Schönbrunner-Deutsch“ gesprochen. Ganz unabhängig von diesem Spezifikum der Sprache nehme ich die Energie der Menschen sehr einheitlich war. Überall erkenne ich Rücksichtslosigkeit und Unbewusstheit. Die Menschen gehen durch die Stadt wie ferngesteuerte Roboter, die nur ihren eigenen Programmierungen gehorchen. Die Bibel beschreibt es.

„Verderbnis der Endzeit“: 

2 Timotheus, Kapitel 3: 3,1 Dies aber wisse, dass in den letzten Tagen schwere Zeiten eintreten werden – 3,2 denn die Menschen werden selbstsüchtig sein, Geld liebend, prahlerisch, hochmütig, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, unheilig – 3,3 lieblos, unversöhnlich, Verleumder, unenthaltsam, grausam, das Gute nicht liebend – 3,4 Verräter, unbesonnen, aufgeblasen, mehr das Vergnügen liebend als Gott – 3,5 die eine Form der Gottseligkeit haben, deren Kraft aber verleugnen; und von diesen wende dich weg – 3,6 Denn aus diesen sind, die sich in die Häuser schleichen und lose Frauen verführen – die mit Sünden beladen sind, von mancherlei Begierden getrieben werden – 3,7 immer lernen und niemals zur Erkenntnis der Wahrheit kommen können -.

Jeder ist sich selbst der Nächste, gleich welcher Herkunft und gleich welcher sozialen Herkunft und unabhängig von seinem Bildungsgrad. Die Schwingung der Menschen ist einheitlich auf Eigennutz ausgerichtet, der Nächste wird gar gerade noch gesehen, damit man rechtzeitig ausweichen kann, nicht aber wirklich bemerkt oder wahrgenommen.Je länger ich in diese einheitlich schwere Schwingung der Menschen eintauche, desto eindringlicher wird mir innerlich dieser Satz, gegen den ich mich anfangs sperre, eingespielt: „Es gibt keine Hoffnung für diese Menschen.“ Während sich dieser Satz in mir wie in einer Endlosschleife wiederholt, blicke ich zum Himmel und  sehe: eine große weiße Wolkenschicht, die sich vom Blau des Himmels, so als wäre sie auf den Himmel gemalt oder hinaufgeklebt worden, abgrenzt. Ein völlig unwirkliches Bild und ich erinnere mich an leicht erkennbare Fotomontagen, wobei das Eine mit dem Anderen nichts zu tun hat.

„Die Ebenen sind völlig abgegrenzt!“, meldet sich meine innere Stimme. (Bericht Ende)

Geliebte Menschen,

in der Tat für viele Menschen wird sich das Spiel in der Endlichkeit fortsetzen – für sehr, sehr viele Menschen! Nichtsdestotrotz gilt es alles zu unternehmen, dass auch diese Menschen ihrem göttlichen Funken  näherkommen können. Denn jede Erkenntnis, mag sie auch noch so bedeutungslos erscheinen, dient dem Fortschreiten des Menschen und dient somit seiner Erhebung auf einer zukünftigen Welt. Nicht ist vergebens, auch wenn der Anblick dieser Welt, so man mit der niedrigschwingenden Matrix konfrontiert ist, bedrückend ist und kaum Hoffnung oder Zuversicht aufkommen lässt.

Erkennen und richtige Entscheidungen treffen

Die Welten sind bereits getrennt und viele Krieger des Lichts schwingen bereits auf einer hohen Ebene. Diesen Lichtwesenheiten werden immer wieder niederschwingende Ebenen eingespielt, da sie die Bilder dieser Ebene für eine akkurate Betrachtung der aktuellen Lage auf dieser Welt benötigen.

Das richtige Erkennen der aktuellen Lage auf Erden ist von großer Bedeutung, da aufgrund dessen richtige Entscheidungen getroffen werden können.

Solange ihr mit dieser Matrix noch zu tun habt, müsst ihr diese auch unverstellt wahrnehmen können. Anderenfalls kann sie subtil die Herrschaft über euer Denken und Empfinden ausüben. Drückt ein Mensch Tatsachen weg, wird er von der Illusion erfasst und der klare Blick beginnt sich einzutrüben. Die „Rücksichtslosigkeit“ und der Hochmut sind bedeutende Faktoren, die heute allerorts hervortreten. Menschen können ihre verdrängten Bedürfnisse und Unzulänglichkeiten nicht mehr verdecken oder zurückhalten. Das Licht verrichtet seine Arbeit und die Minenfelder im Inneren der Menschen gehen hoch. Die innerlich unerlösten Spannungen können nicht länger ausgehalten werden und wie bei einem Druckkochtopf, den es zerreißt, entladet sich, was sich entladen muss. Kein erhabener Anblick, nein, sondern Furcht einflößende Tatsachen, denen es heute unvoreingenommen zu begegnen gilt. Beseitigt die Furcht mit dem Licht und stellt euch nach jeder solchen Betrachtung wieder in das Zentrum eures Herzens und richtet euch auf die Liebe und den Frieden aus. Die Menschen werden sich auch weiterhin und vermehrt in ihrem wahren Kleid darstellen, die Einen, da sich nichts mehr zu verlieren, und die Anderen, da sie glauben bereit alles gewonnen zu haben.

Ob reich oder arm, jeder Mensch wird heute auf die Qualität seines Inneren hin geprüft und es offenbart sich uns der Grad der Bewusstheit und es zeigt sich der Weg, den nun viele Menschen beschreiten. Die innere Verschmutzung der Menschheit erblickt das Licht der Welt und es wird deutlich, dass die Früchte im Weingarten des Herrn faul sind und dass der Baum des Lebens verdorrt ist.

Verschiebung der Wahrnehmung

Bedeutend in dieser Beobachtung sind vor allem die weißen Wolken, die sich vom blauen Himmel völlig abgrenzen und nicht dazuzugehören  scheinen. Das weist darauf hin, dass die Ebenen der 3D, 4D und 5D völlig voneinander getrennt sind und dass sich die Lichtkrieger auf unterschiedlichen Ebenen aufhalten. Während das Bewusstsein auf die 4. oder 5. Dimension ausgerichtet sein kann, kann ein Mensch auf physischer Ebene die 3D durchwandern – oder umgekehrt. Das erklärt euch das Gefühl, dass ihr euch oft auf dieser Welt nicht „richtig“ fühlt und dass euch manches sehr oft unwirklich erscheint. Dieser Eindruck entsteht durch die Verschiebungen eurer Wahrnehmung. Wichtig zu verstehen ist, dass sich die unterschiedlichen Ebenen überlagern und durchdringen, aber dennoch abgegrenzt sind. Schwingungsfelder unterschiedlicher Ebenen oder Frequenzen durchdringen sich, aber sie berühren sich nicht. Das zu verstehen, ist sehr wertvoll und erklärt vieles, was ansonsten unverstanden bleibt.

Zusammengefasst:

1.) Die Lichtkrieger der ersten und letzten Stunden bewegen sich zwischen den Welten.

2.) Die Entladungen auf der 3D-Matrix nehmen zu, die Menschen begegnen ihren eigenen Gedanken, den eigenen Emotionen und die Menschheit begegnet den kollektiv unerlösten Energien.

3.) Die Ebenen sind abgegrenzt. Was bedeutet, wer ein lichtvolles und von niedrigen Einflüssen befreites Schwingungsfeld aufweist,der bleibt Beobachter in diesem Endspiel und ist kein Akteur.

Noch ist die Zeit der großen Verwerfungen im Gange, noch findet dein Dienst auf Erden statt. Auch wenn sich die hohen Ebenen des Seins längst zu erkennen geben und den Planeten umgeben, so ist die Arbeit am Erdenboden nach wie vor mit großen Anstrengungen verbunden. Wisset bitte: Die Zeit der individuellen wie kollektiven Umkehr ist ein über Jahrhunderte fortlaufender Prozess; und so wie du umgekehrt bist, werden auch deine menschlichen Geschwister umkehren…

Du aber wirst längst entrückt sein und im Lichte des Schöpfers Vollendung erlangt haben.

Ich bin allezeit mit euch,

Ich bin SANANDA

Die Jesus Biografie Teil II


 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: