RSS

Die Weide

Hier geht’s weiter zur SpiraleEleganz und Kraft… Geschmeidigkeit und in steter Bewegung…

Die beeindruckende Grösse und ihre Kraft lassen auf ein viel höheres Alter des Baumes schliessen, als er wirklich ist. Das er 10 Jahre jünger ist als ich, ist nur schwer zu akzeptieren. Im Frühling setzt er seine langen Zotteln an die wie haare vom Winde ständig in Bewegung gehalten werden. Eindrücklich sind die vielen Föhnstürme, die den Baum zum Tanzen bringen. Die Weide ist ein meister der Flexibilität und erschafft eine Geborgenheit, die zum Geniessen einlädt. Einem Dom gleich, bilden die Äste eine Kuppel, die im Laufe des Jahres immer dichter mit den feinen lanzenförmigen Blättern bewachsen sind, Die Langen Blattzotteln berühren den Boden und schliessen den raum zu einem Lebendigen Innenraum. Ein Platz für Zeremonien und vieles mehr. Unaufhaltsam sind die Vogelstimmen am zwitschern und drillieren, die im Baum Nester mit Jungen bedienen. So ist die Ruhe am Wochenende immer noch ein erhöhter Genuss, den Vögel zuzuhören, die in grosser Vielfalt den Klangteppich erschaffen.
Die Weide, mit ihren vielen Wesenheit, die in ihr wohnen, ist ein Baum für Heilung. Ich weiss, dass er mich besser kennt, als ich ihn. Ich hoffe, dass sich das bald ändern wird.

die grosse Heilerin, der Baum…

Ihr Wachstum muss bei gegebenem Zeitpunkt mit Schneiden gestoppt werden. Als Brechweide wird sie sich selber durch das Eigengewicht bei zu langen Ästen brechen. So hat sie ihren letzte Schnitt 2004 erhalten, was eine radikale Veränderung der Form bewirkt.
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: