RSS

Zum Teufel noch mal?

Zum Teufel noch mal?

Eine schamanische Rekapitulation von Walter B. Probst.

Wer kennt diesen Ausdruck nicht? Diesen als Frage zu stellen hat höchste Priorität. Warum? – weil die Menschheit schon öfters am Ende eines Zeitalters mit dieser Frage am Abgrund gestanden hat! Die alten, versunkenen Kontinente zeugen davon. Und auch damals war es der Teufel, der die ganze Menschheit geritten hat. Wer ist er, den jedes Kind bereits schon kennt und doch noch nie gesehen hat? Wer kennt ihn? Warum ist er so „unsichtbar“ und „verborgen“? Traut er sich nicht, sich offen zu zeigen? Wo steckt er? Viele Fragen, die man besser meiden sollte – NEIN, auf keinen Fall! Nur diese Art von Fragen macht ihn sichtbar. Ja, er ist das Hinterhältigste was es gibt, abgrundtief dunkel, grauenhaft – grausam –  und auf der Erde manifestiert als die grauen Eminenzen mit deren grauen Gesetzen. Viele haben ein farbiges Kleid als Schleier der Täuschung umgelegt, damit sie nicht erkannt werden. Erkannt werden ist das Schlimmste, was ihnen passieren kann. SIE MÜSSEN UNERKANNT BLEIBEN! Warum? Die Dunkelheit meidet das Licht! Diese EnergieEbene ertragen sie nicht!

In allen magischen Bruderschaften, ob hell oder dunkel, wurden und werden dieselben Symbole und Zahlen benutzt, um das Gewünschte zu manifestieren. Bis zum heutigen Tag sind es die grossen Arkanas der TarotKarten, die Bausteine 1 bis 22 der Schöpfung, die die Welt befreien oder versklaven, beherrschen und zerstören können. Die hellen Logen der Bruderschaften und die Schamanen Kreise, wurden in allen Zeiten herausgefordert zu den dunklen Bruderschaften den notwendigen, lichtvollen Ausgleich zu erschaffen. Unumstritten ist, dass die Bruderschaften des Teufels seit tausenden von Jahren mehr Anhänger gefunden haben, als die hellen Kreise der Bruderschaften!

Beide benützen sie den Kreis und erschaffen ein heilendes MedizinRad damit, oder den satanischen Teufelskreis, durch den das Leben mit den Seelen zerstört wird. Das Wissen besagt, das 1 bis 10 Unten (3D und 4D) ist und 11 bis 20 Oben (5D). Das dunkle Wissen zählt aber nur bis 15. Für sie ist dies das Ende und der Anfang ihrer Macht. 16 wird von ihnen über alles gemieden, denn 16 sind die aufgestiegenen Meister und Meisterinnen.

Nun zur Quantensprung Frage: Wer und was ist denn nun die 15? DER TEUFEL! Betrachten wir diese Karte (am Schluss angehängt), die der Grossmeister Aleister (AllMeister)Crowley verwendet hat, steht der Teufel als lächelnder Ziegenbock mit seinen Füssen auf den Hoden des Mannes und der Kopf mit seinem Oberkörper im Phallus. Die Eichel des Phallus ist durch die Scheide (Vagina) der Frau, einer Elypse gleich, eingeschlossen. Einige Menschen sind in den Hoden abgebildet, die offensichtlich gefangen sind. Der Hintergrund zeigt EnergieNetze und Energieknoten, die alles vernetzen. Es sind noch weitere Hinweise als Symbole und Sigillen da, auf die aber jetzt nicht eingegangen werden muss.

Was sagt das alte schamanische Wissen, das über die lemurische Zeit hinausgeht, über die 15 aus? Die HEILIGE 15 ist DIE SEELE ALLER MENSCHEN! Die genetische Matrix aller Menschen, die als morphogenetisches Feld bekannt ist. In diesem Feld bin ich EINS mit 7.3 Milliarden MenschenSeelen – untrennbar verbunden. Jeden Tag stehen wir in Verbindung mit diesem Feld, erhalten Impulse daraus und geben unsere eigenen dazu. Diese Tatsache ist den wenigsten Menschen bekannt – was es zu respektieren gilt. Doch gibt es keinen Grund, in diesem Feld nicht zu erwachen, um damit zu arbeiten. Wer sonst könnte das für mich tun?

Ja, dieses Feld, die Seele aller Menschen, wird vom Teufel geritten! Die Menschheit zu bannen um sie in die Irre zu führen, ist den Fürsten und Grossmeistern der dunklen Logen offensichtlich wieder einmal gelungen. Sie kennen ihr Handwerk und führen es „gewissenhaft“ seit tausenden von Jahren aus. Das  dunkle atlantische Erbe hat überdauert und seine Wirkung bis in die JetztZeit hinein ausgedehnt. 1 bis 15 beinhaltet ihr Wissen, eine ganze Menschheit durch Manipulation in Unwissenheit und Dunkelheit zu halten. Sie haben durch ihre Rituale, die 15, die SEELE ALLER MENSCHEN, mit ihrem Teufel gebannt. Alle Samen, die von den Hoden in die Scheide der Frau eindringen, werden geschieden (scheiden) und abgetrennt vom göttlichen Ursprung 16 bis 20. So wurde uns die „Brücke“ oder die Verbindung zum Himmel (16 bis 20) genommen, durch das Implantat der satanisch, teuflischen Kraft und deren Macht. Die Quarantäne, die dadurch über die ganze Menschheit, über Mann und Frau gelegt wurde, betrifft auch die Mutter Erde. Dieser Bann wird immer offensichtlicher. Er hat alle Türen und Tore verschlossen, gemeinsam miteinander und für einander Frieden und Freude zu erschaffen. So gilt es zu rekapitulieren, warum die Scheide des Schwertes und des Dolches mit der Scheide der Frau in Ein- und GleichKlang gebracht wurde. Ebenso der Phallus, der mit dem Schwert gleich schwingt. Dieser Bann muss gebrochen und gelöst werden, sodass er abgetrennt und zu den Urhebern der Energie zurückgeführt wird. Zu denen, die ihn erschaffen haben! So ist es!

Sie benützen die Farbe Rot, die nach schamanischem Wissen die Farbe von Unschuld und Vertrauen ist. Die Farbe des Kindes und der Roten Rasse der Menschen. Sie ist dem LebensElement Wasser zugeordnet, der Emotion und ist identisch mit unserem Lebenssaft, unserem KindsFeuer und unserem roten Blut, das in allen vier Rassen gleich rot ist. So sind es die roten Schuhe und die roten RitualBekleidungen die benutzt werden. Für ihre magischen Handlungen benützen sie auch Schilde, die auch im Schamanismus eine sehr wichtige Aufgabe als EnergieTräger übernehmen (analog dazu: Die 5 Schilde). So ist es nicht erstaunlich, dass der Schild ein ROTER Schild ist. (RothSchild?) Was sie von uns Menschen wollen, sind zwei Dinge –  unsere Angst und unser Blut!

Verfügungen auszusprechen macht uns zu souveränen Wesen. So kann sich fügen, was wir durch unser multidimensionales Selbst bestimmen. Wir sind die Bestimmer der Energien auf unserer Mutter Erde. Tun wir dies nicht selber, übernehmen sie unsere BestimmerStimme und werden es für uns tun!

Somit verfüge ich, aus meinem gottgegebenen ICH BIN, dass die Matrix der HEILIGEN 15, das Seelenfeld aller Menschen, von der Matrix des Teufels getrennt wird. So bestimme ich, als der, der ICH BIN, dass alle Segmente des Teufels aus der genetischen Matrix der Menschheit und der SeelenMatrix von jedem einzelnen Menschen gelöst und entfernt wird. Jede Seele entscheidet selber, ob dies erwünscht ist oder nicht! So ist verfügt, so ist es!

Die Wirkung und die Kraft, die durch Verfügungen geschaffen werden, können sehr unterschiedliche Erfahrungen hervorrufen. Mit Sicherheit wird durch die Befreiung der Seele aller Menschen, das morphogenetische 15er Feld,  (Schritt für Schritt, Verfügung um Verfügung) eine neue Ausrichtung im sozialen Verhalten der Menschen hervorbringen. Was besagt, dass die bisherige Energie, die die Menschen füreinander benutzten, immer mit Entgegenkommen in VerBindung stand, sodass die E-Motionen (gleich Energie in Bewegung) gegeneinander wirkten oder aufeinander prallten. Etwas ist gegen mich und schafft trotzdem eine Bindung. Durch die Verankerung und Verriegelung der neuen, HEILIGEN 15, wenden sich die Menschen nicht mehr den Menschen zu, sondern dem  ALL EINEN SCHÖPFER. So fliessen die Energien (Emotionen) der Menschen zum Schöpfer und von ihm aus wieder zu den Menschen zurück, was ein Kraft EnergieDreiEck der Liebe erschafft. Mensch – Gott – Mensch. Durch unseren Urquell der Liebe sind wir durch unsere Herzen mit ALLEM WAS IST gleichermassen verbunden. Jetzt sind die Menschen voneinander symbolisch abgewandt und stehen Rücken an Rücken. Die Energieschnur, als symbolische Verbindung, läuft nun zum Schöpfer der in ALLEM gegenwärtig ist. So verfüge ich, dass diese neue EnergieVerbindung allen Menschen, die sich dem Licht zugewandt haben und dies wünschen, JETZT zur Verfügung steht. So ist verfügt, so ist es!

Im Folgenden ein Auszug aus: Wort Implantat Liste und die Manipulation der Grossen Arkanas. Hier habe ich die 22 grossen Arkanas rekapituliert, was die verheerende Manipulation sicht- und fühlbar macht.

DIE ARKANAS Zahlen 1 bis 22.  

Ursprünglich sind Zahlen in Punkten und Strichen „geschrieben“ worden. Ein Punkt gleich 1, ein langer Strich gleich 5. So ist die „Zusammensetzung“ einer Zahl immer in Verbindung mit ihrem möglichen „Inhalt“. Fünf entsteht aus 1 und 4 sowie 2 und 3. Dadurch wird der Aufbau einer Zahl sehr bedeutungsvoll. Damit zu spielen, öffnet den tieferen Zusammenhang ihres Aufbaus, um sie untereinander zu verstehen. Die grossen ARKANAS bilden die Archetypen des Zahlensystems. Unzählige Tarotkarten-Typen zeigen eine Vielfalt von Deutungen. Diese wurden teils sehr stark zum dunklen Eigennutz verändert, was den Eingang zu ihnen blockiert hat. So ist die ursprüngliche Deutung in den meisten dieser Überlieferungen nicht mehr enthalten.

Das schamanische Wissen der Twistet Hair ist als geheimes Wissen erst Ende der 80iger Jahre freigegeben worden, ein Wissen, das über die Zeitalter von Atlantis und Lemurien hinausgeht, bis zum Zeitalter Mu. Vergleicht man die ursprünglichen mit den heutigen Bezeichnungen der Karten, werden erstaunliche Unterschiede sichtbar, die leicht als Manipulationen erkannt werden können. Diese sind sehr bedeutungsvoll, da sie uns Einlass in dieses Wissen ermöglichen oder dies verhindern!

  1. So steht für die erste Arkana die Zahl Eins (entspricht einem Punkt), der Magier. Diese Benennung verschliesst für jeden Nichtmagier den Eingang zum Tarot System. Niemand findet den Einstieg durch den Magier. Es geht ja darum, die Magie zuerst zu lernen, indem wir die Schritte Eins bis Neun durchwandern. Dann erst erreichen wir die Neun, den Magier. Das schamanische Wissen stellt den LEHRLING an die erste Stelle, was uns allen ermöglicht, den Eingang zu den Arkanas zu finden, um von ihnen zu lernen.
  2. Die Hohe Priesterin, Die grosse Mutter oder auch als Die Päpstin benannt, also die zweite Karte (zwei Punkte), soll die Mondgöttin beinhalten. Sie repräsentiert das 1zu9 Gesetz, was besagt, dass alles neun Schritte zu durchlaufen hat, bis zur Vollendung 10. Somit ist die Erd-Mutter (13) als Gebärmutter Planet in ihren Mondzyklen ein Neuner Planet, was die neun Monate Schwangerschaft der Mutter bis zur Geburt des Kindes belegt.
  3. Drei (drei Punkte) entspricht der Matriarchin, was unstimmig mit Herrscherin, Kaiserin oder Mutter übersetzt wird.
  4. Vier (vier Punkte) als Patriarch wird fälschlicherweise dem Herrscher, dem Kaiser oder dem Vater gleichgestellt. Vier entspricht dem Herzraum, die Mitte, die die unteren drei Chakren mit den oberen drei Chakren verbindet.
  5. Fünf als Der Papst bezeichnet, manipuliert das alte, schamanische Wissen, das in fünf enthalten ist. Fünf (ein langer Strich) ist der Leopardenpriester, der Überbringer des geheimen, schamanischen Wissens als Schamane. Dieses Wissen öffnet den Eingang zur 5ten Dimension des Menschseins.
  6. Sechs, die Liebenden, sind unverfälscht und repräsentieren unsere Ahnen in allen fünf Richtungen des Rades.
  7. Sieben, benannt als Wagen des Triumphes ist DIE BLOCKADE schlechthin. Sieben ist die Karte der Freiheit, als Krieger und Kriegerin die Welt zu erfahren! Sie kommt der Türe unserer Lebenspyramide gleich, sodass wir eintreten können!
  8. Acht entspricht der Unendlichkeitsschlaufe, wird aber mit Ausgleichung, Kraft, Gerechtigkeit und Überfluss bezeichnet. Die Acht ist die Karte der karmischen Muster unseres Ahnenerbes. Diese Muster zu verändern, bedeutet das Muster zu erkennen, das es umzuschreiben gilt – in ein helles, heilvolles Muster, das den Naturgesetzen zugrunde liegt. Karmische Muster verwandeln sich somit in darmische Muster. 80 % unseres Menschseins betreffen und beinhalten unsere Muster.
  9. Neun, bezeichnet als Der Eremit, ist der Magier, der Himmel und Erde verbindet! Neun entspricht dem Chaos und der Choreographie, und repräsentiert die reine, unwandelbare göttliche Zahl. 20 % unseres Menschseins entsprechen der 9, den Mondzyklen von Chaos und der göttlichen Choreographie.
  10. Zehn wird mit dem Rad des Lebens, dem Rad des Schicksals, mit Glück oder als, Die Zeit benannt. Im schamanischen Wissen ist die Zehn die Vollendung der höchsten Möglichkeit – Abschluss der unteren Ebene des tonalen der 3ten und 4ten Dimension und Übergang zur 5ten Dimension im Nagual.
  11. Die 11 wird mit Lust, Schaffenskraft und Gerechtigkeit benannt. Im alten Wissen ist die 11 die angehende Meisterzahl, der Nagual Fokus, die ERINNERUNG an das Wissen der kosmischen Sexualität.
  12. Die 12, Der Gehängte, bleibt sich gleich. Hier ist die Erwachte Erinnerung an die Nagual Substanz, das „Buch des Wissens“ gegeben.
  13. Die 13 ist die meist manipulierte und blockierte Karte. Sie ist die Schöpferkarte der Erd-Mutter, die durch Transformation Tod gibt und die Wiedergeburt ermöglicht. Ihr Name ist Tod, der neues Leben erschafft. Die 13 ist die wichtigste Zahl für alle magischen Handlungen, ob dunkel oder hell. Auch ist die 13 die Spirit Mutter aller Pflanzen, die Pflanzenmedizin.
  14. Die 14 wird mit dem Ausgleich, die Mässigkeit, die Kunst oder die Quelle assoziiert. Die alte Zuweisung entspricht dem Erd Vater, der Schönheitsbringer als Regenbogenkrieger. Er ist der Spiritvater aller Tiere, die Tiermedizin.
  15. Die 15 hat es mit der herkömmlichen Benennung mit: Der Teufel oder Der Dämon, weit gebracht. 15 ist das morphogenetische Feld aller 7,3 Milliarden Menschen als ein Seelen-Gefäss! Das es teuflische und dämonische Energien in diesem Feld gehabt hat und immer noch gibt, ist unumstritten. Dieses Energiefeld der Menschheit so zu benennen, ist hingegen pure Manipulation von dunkelster Art.
  16. Die 16 wird als der Turm dargestellt. Dieser bezeichnet, dass alles Irdische in sich zusammen stürzt, dann, wenn der Status der Aufgestiegenen Meisterschaft erreicht ist. 16 sind die Ahnen im Licht, die aufgestiegenen Meisterinnen und Meister.
  17. Die 17 ist dem Stern gewidmet, was identisch ist. In Erweiterung dazu, ist es der Visionär des Heiligen Traumes, der uns hier in diese 3D und 4D Ebene hinein geträumt hat, zu ergänzen.
  18. Die 18 ist dem Mond zugeordnet, was korrekt ist. Hier ist es wichtig zu wissen, dass unsere Akasha Chronik hier zu finden ist. Alle unsere Lebensbücher, die wir in all den vielen Leben geschrieben haben. So erhält die 18 den Namen Dharma.
  19. Die 19 wird als Die Sonne benannt. Die bedeutungsvolle Erweiterung ist, dass die 19 unsere Seele im Licht ist – unser erleuchtetes Selbst.
  20. Die 20 wird mit Das Gericht, Das Aeon oder mit, Die Beute, bezeichnet. Im Schamanismus ist die heilige 20 DAS GROSSE GEHEIMNIS, der Schöpfer von ALLEM WAS IST!
  21. Die 21 wird mit, Die Welt oder Dem Universum, benannt. Die 21 ist unser blauer Planet, als Mutter Erde, die die Spielwiese zur Verfügung stellt, damit die grossen Arkanas für uns als „Gärtner der Welten“ nutzbar sind und zur Anwendung kommen. Die 21 bildet die Spitze oder den obersten Stein der Aufstiegs-Pyramide.
  22. Der Narr als Null hat die Arkanas bereits durchwandert und trägt somit auch die Zahl 22 – das Durchwandern aller Arkanas hat ihn zum Meister gemacht, sodass die 22 zur Meisterzahl wird. Die 22 gilt als Wegkarte – der Narr als Begleiter durchs Labyrinth der Schatten.

Für das Legen der Tarot Karten bietet das Medizinrad, die fünf Schilde und die Aufstiegs Pyramide verschiedene Wegkarten. Die 22 grossen Arkanas sind mit dem schamanischen Wissen der 20iger Zählweise des Sternenmädchenkreises identisch. Weitere Links dazu:

Pyramide des Aufstiegs / Das Wissen von Yin und Yang

Die 5 Schilde / Die Aufstiegs Pyramide

Magie in Zahlen und Symbolen 

Bitte glaube nichts, denn Wissen will geprüft, praktiziert und durch das Tun erfahren und integriert werden. Für Dein Wirken von Herzen Dank!

Change the World

 

7 Antworten zu “Zum Teufel noch mal?

  1. Ela

    26. September 2017 at 18:23

    Geliebter Walter,

    wie gut, dass ich Dich so anreden kann, ohne dass Missverständnisse entstehen. Im Alltag gäbe es jetzt gleich allerhand Trara.

    Ich habe wieder eine Frage an Dich. Du beschreibst hier die Zahlen und Tarot-Karten. Du berichtigst diese Karten, wie sie von Natur her im Schamanismus gelten und heilend wirken. Gibt es ein solches, „richtiges“ Kartenset? Daran bin ich sehr interessiert. Es gibt allerhand Kartensets, von den verschiedensten „Therapeuten“, doch damit habe ich dann aufgehört, weil mich nichts richtig ansprach.

    Danke für Deine schönen Ausführungen, die Kraft aussenden und Ordnung wiederherstellen.

    Ela

    Gefällt 1 Person

     
    • probstart

      27. September 2017 at 21:30

      Geliebte Ela,

      herzlichen Dank für Deine Worte. Leider kenne ich nichts im Handel was ich Dir empfehlen könnte… alle ist unstimmig…
      Ich habe meine Unterlagen aus den Seminaren von damals… Unter den 22 Arkanas und Aufstieg ins Licht findest Du mehr.

      Herzlich Walter

      Gefällt mir

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: