RSS

Die monatliche Schwitzhütte

21 Jan
Die monatliche Schwitzhütte

Westhütte: Samstag 4. Juli 2015.

Vier Schwitzhütten in allen vier Richtungen sind Teil des Schwitzhüttenplatzes, die wir monatlich abwechslungsweise zelebrieren. Diese Zeremonien bieten uns gemeinsam die Möglichkeit, als kollektiver Kreis unsere liebevollen Licht-Energien in die fünf Welten der Mutter Erde zu integrieren und zu verankern. Ihre Energie erhöht sich täglich und mit ihr alle Wesen, die entschieden haben, mit ihr in Einklang zu schwingen. Als Menschen haben wir vergessen dass wir ihre Hüter sind. Doch haben wir jetzt die Möglichkeit uns wieder daran zu beteiligen und uns zu erinnern, wer wir auch noch sind: ein multidimensionales Wesen mit Wesensaspekten in allen höheren Dimensionen! Und gemeinsam halten wir das Bewusstsein des morphogenetischen Feldes der Menschheit 15, mit dem wir eins sind.

Die nächste Hütte findet am Samstag den 4. Juli 2015 ab 16 Uhr statt, bis ca. 24 Uhr. Wir schwitzen in der West-Schwitzhütte, die Hütte des magischen Erwachsenen. Die Information für die Westhütte ist weiter unten zu finden.

Bitte um baldmögliche Anmeldung bis Die weiteren Daten: probstart@bluewin.ch

Das Daten für die 3. Hütte im 2. vierer Zyklus ist: 1. August 2015 Ost Hütte. Weitere Daten: 5. September Süd Hütte // 3. Oktober Nord Hütte // 7. November West Hütte // 5. Dezember Ost Hütte.

Ort: Guschastrasse 40, 9475 Sevelen in der Ostschweiz. 3 Min. vom Bahnhof.

Kosten: Der Energieausgleich beträgt inklusive traditionelle, vegetarische Suppe Fr. 100.- oder 100.- €. Sollte dein Budget zu klein sein, kann ich den Betrag reduzieren.

Mitbringen: 2 Badetücher, ev. Bademantel und Hausschlappen, wenn möglich einen oder zwei Steine fürs Schwitzhüttenfeuer.

Übernachtung mit Frühstück ist möglich und kostet Fr. 20.-.

Herbst-1-027

Die vier Hütten entsprechen den 5 Schilden mit ihrer entsprechenden Alchemie und die 5 Welten der Grossmutter Erde. 

Die Süd-Schwitzhütte ist die Hütte des physiscen inneren Kindes. Hier ist die Möglichkeit gegeben, das eigene Kind von den Lasten zu befreien, die es schon so lange mit sich herumträgt. Als Erwachsene erkennen wir die Eigenverantwortung, das für die Befreiung des Kindes von Wichtigkeit ist. Unschuld und Vertrauen ist das Geschenk das wir dafür zurück erhalten. Das Kind hält in der heiligen Zählweise 1 (Fokus), 2 (Substanz), 3 (Form), und 4 (Bestimmung).

Die Nord-Schwitzhütte ist die Hütte des erwachsenen Mannes und der erwachsenen Frau. Hier finden wir die Selbstverantwortung die uns ermöglicht alle Opfer-, Täter- und Retter- Rollen die wir bis anhin im Leben gespielt haben loszulassen und zu verabschieden. Hier finden wir das emotionale Verständnis um alte, unbrauchbare Programme mit neuen, sinnvolleren zu ersetzen. Es ermöglicht uns das Eintauchen in das innere Licht des eigenen Herzens um es dann nach Außen zu tragen. Der Erwachsene hält in der heiligen Zählweise 5 (Verständnis), 6 (Imagination), 7 (Freiheit) und 8 (Muster).

Die West-Schwitzhütte ist die Hütte des gegengeschlechtlichen Erwachsenen, des magischen Erwachsenen. Das entspricht dem Mann in der Frau oder der Frau im Mann. Es ist der weibliche Platz der Innenschau und der Intuition, die Transformation und die Magie des weiblichen Schosses. Hier finden wir den Zugang zur Göttin. Sie ermöglicht uns die Choreographie fürs eigene Leben zu nutzen, Vorhaben abzuschließen und die aktuellen Erinnerungen zu aktivieren um sie erwachen zu lassen. Hier stellen sich die drei Fragen: Wer bin ich, woher komme ich und wohin gehe ich. Der gegengeschlechtliche Erwachsene hält in der heiligen Zählweise 9 (Choreographie), 10 (Vollendung), 11 (Erinnerung) und 12 (erwachte Erinnerung).

Die Ost-Schwitzhütte ist die Hütte des gegengeschlechtlichen Kindes. Das Mädchen im Mann oder der Junge in der Frau. Dieses innere, magische Kind nutzt die Kräfte des Feuers als Vision des Herzens mit Schnelligkeit und Geschick um wichtige Dinge zu verändern. Es obliegt ihm den Schleier zwischen den Welten dünner zu machen, um die Tonale Welt (kleine Runde) mit der Nagual Welt (große Runde) zu verbinden. Ein Wahlspruch des gegengeschlechtlichen Kindes ist: Heute ist ein guter Tag zum “Sterben”.  Es liebt die Risikobereitschaft und kennt die Verbindung zum morphogenetischen Feld aller Menschen und den aufgestiegenen Meister. In der heiligen Zählweise ist folgende Zuordnung: 13 (die Erdmutter), 14 (der Erdvater) 15 (das morphogenetische Feld aller Menschenseelen) und 16 (die aufgestiegenen Meister und Meisterinnen).

Das Feuer im Zentrum des Schwitzhüttenrades entspricht dem inneren Großvater und der inneren Großmutter. Sie sind die Katalysatoren und haben uns aus schamanischer Sicht in diese kleine Runde hineingeträumt und werden uns auch wieder zurück in die große Runde nach Hause bringen. Ihnen sind aus der heiligen Zählweise folgende Qualitäten zugeordnet: 17 (die heiligen Traumlehrer), 18 (die Akasha-Chronik oder die Hüter der Lebensbücher) 19 (die Seele im Licht) und 20 ( das große Geheimnis, die All Ein-Energie von Vater Mutter Gott, Wakantanka).

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: