RSS

Verfügungen – oder wer verfügt über mich

06 Jan
Verfügungen – oder wer verfügt über mich

Alles was uns Menschen aus der Anderswelt begegnet, hat einen Hauch von Magie. Etwas, was von unserer 3D Sicht aus nicht gleich verstanden werden kann. Entscheidend ist, Wissen und Verständnis für beide Seiten, dem Tonalen (dem Unten) wie dem Nagualen (dem Oben) zu erhalten. Wir sind aus der Anderswelt herabgestiegen, sodass wir dank der Trinität von Schatten, Ego und Persona Erfahrungen machen können. So dienen sie uns als Karma-Plattform bis zum heutigen Tag. In dieser Trinität haben wir alle Abweichungen vom Licht erfahren, die wir für uns als „Freiheit“ erleben wollten. Schatten (16, die Aufgestiegenen Meister), Ego (17, die heiligen Traumlehrer) und Persona (18, die Karmahüter) bilden die vierte Stufe der Pyramide des Aufstiegs. Das ist die Ebene die ausgeglichen und „angehoben“ werden muss, damit die Thermik des Aufstiegs über die Trinität der oberen drei Magischen Schilde (19, der magische Erwachsene – 20, das magische Kind – 21, die magischen Grosseltern) zu wirken beginnt. Hierzu: Die Pyramide des Aufstiegs.

Das Gesetz der Freiheit, die auf der Mutter Erde Grundlage ist, hat uns ermächtigt in der Sklaverei hängen zu bleiben, oder uns zu ERMÄCHTIGEN, sich aus ihr zu befreien. Die Frage: Wer hat bis heute über mich verfügt? ist von Bedeutung. Die vielen Antworten darauf spiegeln unsere Fremdbestimmung. Ich bin Selbstbestimmer ab dem Moment, wo ich erkenne, dass ich Fremdbestimmung in keiner Weise mehr akzeptiere. Der gesuchte Sättigungsgrad aller Schmerzerfahrungen ist somit erreicht!

Selbstbestimmung erfordert Selbst-Aktualisierung meines göttlichen Wesens! Somit ist eine Selbstermächtigung die notwendige Konsequenz, überhaupt Energien bestimmen zu können! Sie, die Selbstermächtigung, ist der Schlüssel und der Kern um die Verbindung zu meinem göttlichen Selbst zu gewährleisten. Selbstermächtigung, Verfügungen und Selbstbestimmungen sind magische Handlungen. Sie werden getragen von meinem Schöpfergott der ICH BIN. Als Tropfen vom grossen Ozean bin ich gleich geschaffen wie der Ozean. Der Schöpfer drückt sich durch alle Geschöpfe gleichermassen aus. In erster Linie durch DICH, der DU Teil des Ganzen bist!

Vier Schwitzhütten begleiten mich seit 21 Jahren und haben mir (uns) im Kreise von Gleichgesinnten wertvolle „Geburten“ im Kleinen ermöglicht. Heilung in tiefen Ebenen, im Individuellen wie in den grossen morphogenetischen Feldern. Jede Hütte steht für ein Element mit dem dazugehörigen Reich. Die Mutter Erde hat fünf dieser Reiche, die sich bald wieder in Königreiche wandeln werden. Sie alle sind Teil von uns Menschen, somit untrennbar! Die Schwitzhütte öffnet daher einen Gebärraum, der Schoss der Mutter, damit wir uns in alle 5 Reiche hinein gebären können. Immer wieder! Dadurch werden wir zum Bestimmer der 5 Welten. Die vier Gabelstecken in jeder Richtung sind mit den vier Farben der vier Rassen der Menschheit bemalt. Die Gabelung am oberen Ende steht für die Dualität, Mann und Frau:

  1. Die Gelbe Rasse (Gelbe Magie, Osten, Element Feuer, bestimmend / Gold).
  2. Die Schwarze Rasse (Schwarze Magie, Westen, Element Erde, haltend / Stahl).
  3. Die Rote Rasse (Rote Magie, Süden, Element Wasser, gebend / Kupfer)
  4. Die Weiße Rasse (Weiße Magie, Norden, Element Luft, empfangend / Silber).
  5. Die Regenbogenmenschen, die Metis (Magie der Leere, Zentrum, Element Äther, katalysierend / Messing, Bronze). Das Schwitzhüttenfeuer entspricht dem Katalysator.

Die Energie-Choreographie ist kursiv geschrieben.

Die Mitte des Rades entspricht der Radnabe. Hier kommen alle Menschen aus den verschieden Richtungen des Rades zusammen, als Kreis des Zusammenkommens. Die bedingungslose Liebe wirkt hier durch unser Göttliches Selbst als Katalysatoren, was Beschleunigung ermöglicht. Hier im Zentrum entscheidet sich, wann genügend lichtvolle Menschen in einem großen Kreis zusammenfinden, um die erforderliche Energie für den Aufstiegs-Drehmoment zur Verfügung zu stellen. 11, der Nagual Fokus, entspricht der erwachten Energie die wir zusammen erschaffen, bis sich die Waagschale bewegt und sich neu in der 5D positioniert. 11 ist die Zahl der angehenden Meister.

Vorweggenommen ist die Betrachtung der dunklen, zerstörerischen Magie in Augenschein zu nehmen. Diese Magie, die die gesamte geopolitische Lage auf diesem Planeten choreographiert und beherrscht, ist keine Schwarze Magie – es ist die GRAUE MAGIE. So können Grausamkeiten, grauenhafte Greueltaten „legal“ täglich die Welt vergiften. Grau ist keine echte Farbe, da sie aus Weiß (Norden) und Schwarz (Westen) abgemischt ist und somit Sitz im Nordwesten dem 8. Platz hat. Hier finden wir alle Regeln und Gesetze, die von den Dunkelkräften erschaffen wurden, um einen ganzen Planeten zu versklaven und zu zerstören. Die liegende 8 entspricht der Unendlichkeitsschlaufe, die erst aufhört zu drehen, dann, wenn die entsprechenden Verfügungen ausgesprochen werden. Das erklärt warum sich die Welt noch nicht geändert hat. Die grauen Muster mit den dazugehörenden Gesetzen (dunkle Verfügungen und Gebote) laufen unendlich. Es liegt an uns Menschen, wann die grausamen Muster in lebendige Farben umgeschrieben werden. Sie, die grauen Muster zu leben, lassen die Haare ergrauen und das schon in jungen Jahren. Hierzu: Schwarze Magie ist Heilung.

Wir Menschen wurden in die Irre geführt, nie mehr die Schwarze Magie anzuwenden und nie mehr über dieses Wissen zu verfügen. Doch bedenke: Die Farbe Schwarz ist die Farbe der Mutter Erde. Das 1. Gesetz besagt: Alles ist aus der Frau, dem Weiblichen geboren – durch die Samengebung des Mannes, des Männlichen. Somit ist die Magie des Westens (Schwarz), dem alles gebärenden Weiblichen zuzuordnen. Es ist das Reich der Mineralien, der Substanz, den Knochen der Mutter Erde, die identisch mit unseren Knochen sind. Im Hohlraum der Knochen, dem Knochenmark, halten wir unsere DNS Kodierungen. Sie warten darauf, fragmentiert zu werden, sodass unsere Blaupause als göttlicher Bauplan wieder installiert werden kann.

So gibt es vielschichtige Gründe, nicht mehr als Bestimmer über die Energien zu Verfügen. Denn jede Verfügung entspricht einer magischen Handlung. Die Hausaufgaben müssen gemacht werden, so, dass der eigene Schatten das karmische Ego-Spiel vom Opfer – Täter  – Retter nicht mehr ewig wiederholt. Wie bereits gesagt, laufen alle Muster (hell oder dunkel) unendlich auf der Unendlichkeitsschlaufe der liegenden 8 (Graue Farbe, Nordwesten)! WIR SELBER haben aus freier Wahl alle diese Muster bestimmt, die 80 % unseres Lebens bestimmen. Die restlichen 20 % sind Choreographie- und Chaos-Energien, rein göttliche Energien, die uns helfen, im richtigen Moment am richtigen Ort zu SEIN. Sie ermöglichen uns unbrauchbare Muster zu erkennen, sie umzuschreiben, um sie neu zu Bestimmen.

Um die verschiedenen Bestimmer Qualitäten oder Kräfte zu erkennen, ist es unumgänglich unsere fünf Schilde als Landkarte zu benützen. Sie sind Teil unserer Blaupause. Diese fünf Schilde entsprechen unserer inneren Familie, die jede Frau und jeder Mann in sich als Energiewirbel oder –Schilde trägt. Mein Kind (Wasser, Tonal), mein Erwachsener (Luft, Tonal), meine innere Frau (Erde, Nagual), mein inneres Mädchen (Feuer, Nagual) und meine inneren Großeltern (Äther, Nagual). Bei den Frauen ist es der innere Mann und der innere Junge. Jedes Energieschild meiner Familie ist in einem Rad angeordnet, die zusammen die gesamte Schöpfung als Hologramm in sich tragen.

1 bis 10 Unten, tonal – 11 bis 20 nagual, Oben. Jedes Schild verfügt über das Element Feuer im Osten des jeweiligen Schildes, das in seiner Energiechoreographie Bestimmer ist. Betrachte ich alle fünf Schilde im Osten erkenne ich, dass mein Junge (Rote Magie) mit 4, dem Herzen des Kindes bestimmt. Mein Erwachsener bestimmt mit 8 (Weiße Magie), da wo ich alle Muster mit ihren Programmen definiere und erschaffe. Der 12. Platz (Schwarze Magie) ist der Osten meiner inneren Frau, die das Erwachen der Erinnerung ermöglicht. 16 (Gelbe Magie) ist der Osten meines magischen Mädchens das über die erleuchteten Ahnen, die aufgestiegenen Meister, bestimmt. Im Zentrum des Großeltern Schildes ist der Osten die heilige 20, der ALL EINE SCHÖPFER. Durch die Beanspruchung dieses Platzes bin ich Katalysator-Bestimmer der Energien. So sind es 5 Bestimmer-Stimmen mit ihren heiligen Zahlen, 4 / 8 / 12 / 16 / 20 die uns zur Verfügung stehen, die alle eine eigene Energie verkörpern.

Jetzt ist unser magisches Wesen ersichtlich, das unserem göttlichen Sein entspricht. Aus dieser Perspektive heraus ist zu erkennen, dass Schatten, Ego und Persona wertvolle Energien beinhalten, die es zu transformieren gilt. Transformation ist dem Westen, der Schwarzen Magie zugeordnet. Den Schatten zu uns zu nehmen bedeutet, ihn liebevoll anzunehmen, so, dass er Transformation erfahren kann. Dadurch wird er nicht mehr nach außen in die Welt projiziert, was bis anhin die dunkle Nahrung für alle weltweiten Desaster im Grossen, wie im Kleinen geliefert hat.

Das geopolitische Geschehen hat Ursprung in all unserem Schatten. Der größte Ernährer dieses Schattens sind unsere Urteile, die den Schatten kritisieren. Urteile und Vergleiche wirken als Erosion in unserem Lichtkörper. Schatten ist erlaubt! Wir selber haben in den atlantischen Zeiten dämonische Schattengeschichten geschaffen, die den heutigen Gräueltaten nicht nachstehen. Hausaufgaben machen bedeutet: Sich selber den eigenen Schattenthemen zu stellen, die oft sehr weit zurück liegen. Partnerschaften sind das geeignete  Spielfeld um diese Themen zu beleuchten. Hierzu: Warum Erwachsene weinen.

Respekt und bedingungslose Eigenliebe sind Voraussetzung, diesen magischen Akt der Selbstannahme immer wieder zu vollziehen. Sich selber zu verzeihen und zu vergeben für die gewählten Erfahrungen. Der Schatten darf nie respektlos behandelt werden. Nicht im Innern, so auch nicht im Aussen. Auch ist Verurteilung nicht angemessen. Es teilt den Ursprung.

In Tat und Wahrheit sind wir Menschen so speziell, weil wir genau diesen Weg, den wir beschritten haben, gegangen sind. Alle Schatten sind Teil unserer langen Wanderung zurück ins Licht. Also ist es die bedingungslose Liebe, die ich den Welt-Tyrannen in Fülle schicke. Ich segne sie in ihrer Unfähigkeit Frieden und Heilung zu zulassen und vertraue in den Weg, den ihre Seelen frei gewählt haben. Denn auch sie unterliegen den Kosmischen Gesetzen und der Gnade des Schöpfers.

Verstehen ist Einfühlsamkeit mit emotionalem Gewahr-SEIN. So verstehe ich, dass gewisse Menschen (mich eingeschlossen) den Weg der Dunkelheit gewählt haben. So stellt sich die Frage: Liebe ich den Krieg? – ja, denn er darf frei gewählt werden, DOCH WERDE ICH IHN NIE BILLIGEN. Nur die Liebe kann den Krieg beenden und ihn dahin verweisen, wo er durch das Gesetz der Freiheit Erlaubnis hat zu wüten.

Und so verfüge ich, dass die Zeit abgelaufen ist! Die Schachbretter mit allen Figuren darauf werden abgeräumt, sodass Krieg und Niederlage diese Erde verlassen und aus ihrem Orbit entfernt werden. SO IST ES!

So verfüge ich aus der Essenz meines göttlichen Wesens, dass alle Firmen und Unternehmens-Regierungen aus allen Regierungsgebäuden aller Länder dieser Erde entfernt werden. SO IST ES!

So verfüge ich aus meinem göttlichen Kern heraus, der ICH BIN und schon immer war, dass alle Schatten-Wesen diesen Planeten – der die Mutter aller Wesen ist – augenblicklich zu verlassen. Gleichermaßen wie ich jemanden, der in mein Haus eingedrungen ist, gebiete, es augenblicklich zu verlassen. SO IST ES!

Ein Beispiel: Wenn ich in einem Licht gefluteten Zimmer sitze und die Türe geht auf und der Schatten kommt rein, löst er sich augenblicklich auf. Nie kann der Schatten eine Konfrontation mit dem Licht ertragen. Flucht oder Transformation sind seine einzigen Optionen. Vertraue, dass es so ist! Furcht, Angst und Zweifel hingegen nähren den Schatten! Helden  oder Heldinnen sind die, die die eigene Furcht und Angst besiegt haben.

Hierzu noch ein Spiegel aus der Tierwelt, den ich kürzlich mit Erstaunen am Himmel beobachten konnte: Über mein Grundstück fliegt ein Falke eng zusammen mit einer Elster. Immer wieder kommen sie sich sehr nahe, trennen sich wieder und nähern sich einander wieder. Ohne Aggression, sondern als außergewöhnliches Spiel, das beide Vögel zu faszinieren scheint. Der Falke als Götterbote verbindet sich mit der schwarz-weißen Elster. Sie, als Krähenvogel, steht für das Spiel von Schatten und Licht, was dem Schachbrett des Lebens entspricht. So verbindet sich Erde und Himmel und Himmel und Erde. Fazit: Die Transformation in allen Bereichen des Schattens ist in der Endphase. Das entspricht der Schwarzen Magie, was dem Aufstieg der Mutter Erde gleich kommt.

So bin ich bereit, wieder über ALL meine Werte zu verfügen, die ich aus Gründen des Getrennt-Sein-Wollens abgelegt habe. Alle sind sie mir wieder zugänglich. So ist es! Das große Erbe mit all seinen Schatzkammern ist mir wieder zugänglich und wieder erreichbar. So ist auch verfügt, dass ich wieder auf der Gehaltsliste des Universums aufgeführt bin und mir somit alle Energien zufließen, die meinem göttlichen Wesen entsprechen. So auch das Geld, das mir Wohlstand und Fülle ermöglicht, mein Licht nach Innen und nach Außen zu tragen, kraftvoll und souverän. So verfüge ich, dass ich alle mir selbst auferlegten Beschränkungen aufhebe! SO IST ES!

Ich fordere ein und bestimme, dass alles Geld, das der Menschheit gestohlen wurde, unmittelbar an alle Menschen gleichermassen zurückfliesst. SO IST ES!

Der Fokus beinhaltet die höchste Energie die uns Menschen zur Verfügung steht. Wieder Lehrling vom Leben zu sein bedarf einer persönlichen Verfügung. So ist die 1 der Fokus, was dem Lehrling entspricht. Seine (meine) Absichtserklärung ist es, gezielt die Meisterzahl 11 zu erreichen. 11 ist der Nagual Fokus um in die Erinnerung der großen Zusammenhänge einzutreten. Hier erschaffe ich die Ausgangslage, die die Erinnerung erwachen lässt. 12 ist die Erwachte Erinnerung, die als Nagual-Substanz, die unseren Lichtkörper wieder aktiviert und somit einen wesentlichen Teil zu unserem Aufstieg beiträgt.

Wichtig zu beachten:

Die Umwandlung des Schattens ins Licht geht mit verschiedensten Körpersymptomen   einher. So können gesprochene Verfügungen in unserem Körper zu heftigen Reaktionen führen, die sich als Entzündungen, Fieber, Hautausschlägen, Pickel, Neurodermitis oder ähnlichen feurig, fiebrigen „Krankheitsbilder“ zeigen. Es ist das eingeschlossene, im Körper gepanzerte Feuer, das unsere Bestimmer-Energie wieder freisetzt. Gehaltenes Feuer im Körper (der Körper ist das Buch des Lebens) entspricht unserer nicht gelebten Sexualität und, oder unserer nicht gelebten Souveränität der Selbstbestimmung. So findet das Leben immer Innen statt. Hier ist meine Kraft und Mitte und hier kann ich alles verändern. Im Außen gibt es keine Veränderung. Im Außen ist der Spiegel der mir als Selbstreflektion dient, MEINEN EIGENEN SCHATTEN ZU ERKENNEN. Hierzu: Spiegel der Tyrannen.

So verfüge ich, dass alle Menschen die nach dem Wissen trachten, das Wissen der Meisterzahl 11 wieder zur Verfügung gestellt bekommen. Möge die Erinnerung erwachen, die uns erkennen lässt, wer WIR sind, woher WIR kommen und wohin WIR gehen.

Mit tiefem Respekt und Dankbarkeit meines Herzens verfüge ich, lichtvolle, magische Handlungen als Verfügungen und Ermächtigungen wieder zu zulassen, sie auszusprechen, im Vertrauen in meine innere Kraft und Führung. SO IST ES!

SUREIJA OM ISTHAR OM

Mit herzlicher Umreichung Change the World 

Anmerkung:

Das Besagte soll anregen den persönlichen Weg mit Achtsamkeit und Geduld, in Unschuld und Vertrauen zu gehen. Wohlwissend, die innere Führung zu erhalten und die Fehler des Lebens als Lehrer zu erkennen, um sie wertzuschätzen. Sie führen uns zu der bedingungslosen Liebe unseres magischen Wesens, das wir seit Kindheit an sind.

Diese Abhandlung erhebt keine Ansprüche auf Vollständigkeit und ist auch nicht dazu gedacht dass man einfach alles glaubt. Das Besagte ist zu ergründen, um es selber zu erfahren. Das erschafft das Wissen, das mit unserem Körperwissen in Einklang geht. 13. November 2014

 
7 Kommentare

Verfasst von - 6. Januar 2015 in Schamanisches Arbeiten

 

Schlagwörter: , ,

7 Antworten zu “Verfügungen – oder wer verfügt über mich

  1. Joachim Dario

    26. Januar 2015 at 21:28

    Herzliches Hallo, diese Verfügungen sind wirklich kraftvoll, vor allem wenn auch noch mit voller Entschiedenheit vorgetragen. Auch die Schattenarbeit. Habe auch schon mit Ähnlichem gearbeitet, in neuerer Zeit mit den Soul Contract Revocations von Andrew Bartzis.

    Gefällt mir

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: